geschichten

Zurück

> Liebe Mama, lieber Papa,
>
> ich habe ja vor 3 Monaten die Universitaet begonnen
> und weiss, dass wir wenig Kontakt hatten. Darum will
> ich euch jetzt alles erzaehlen, was bisher
> so geschehen ist. Eigentlich laeuft alles recht gut.
>
> Ich hatte vor ein paar Wochen eine
> Gehirnerschuetterung, die ich mir auf einer
> Party zugezogen habe, aber das kam wohl daher, dass
> ich die falschen Pillen geschluckt habe, die irgendein
> Junge mir gegeben hat. Aber ich erinnere
> mich nicht mehr so genau daran und meine Klamotten
> habe ich fast alle wieder aufgefunden, macht euch
> keine Sorgen. Gott sei Dank musste ich nicht
> ins Krankenhaus und habe jetzt nur noch ein paarmal am
> Tag Kopfschmerzen.
>
> Anfangs wurde ich durch den Laerm im Studentenhaus
> sehr gestoert, aber jetzt wohne ich bei einem sehr
> netten Jungen, der bei der Tankstelle um die
> Ecke arbeitet. Er ist wirklich ein Schatz, und wir
> wollen heiraten. Wir haben noch kein Datum festgelegt,
> aber ich will nicht zu lange warten, sonst
> sieht man dass ich schwanger bin. Ja, Mama und Papa,
> ich bekomme ein Kind und es laeuft prima.Ich fuehle
> mich zwar ab und zu etwas muede, aber das kommt
> durch die Medikamente die ich nehme gegen die
> Infektion, die ich mir dummerweise von Abdul
> eingefangen habe. Aber das ist nicht seine Schuld, ich
> haette einfach besser aufpassen muessen.
>
> Ihr werdet Abdul moegen. Er hat zwar keine Ausbildung,
> ist aber sehr ehrgeizig und will bald seine eigene
> Tankstelle eroeffnen. Zumindest falls wir
> das Geld unter meinen Namen leihen koennen. Es ist
> schon bloed, nur weil er kein Deutscher ist, und ne
> Weile im Gefaengnis gesessen hat, kann er keinen
> Kredit bekommen. Das ist doch echt diskriminierend. Er
> interessiert sich auch sehr für Politik und ist
> Mitglied von gleich drei arabischen Organisationen.
> Ansonsten weiss ich da nicht so viel drueber, ich muss
> naemlich immer gehen, wenn sie sich versammeln.
>
> Vorgestern musste ich ihn bei der Polizei abholen und
> es war toll zu sehen, wie er die 3 Polizisten mit ein
> paar Argumenten zum Schweigen
> brachte. Er ist wirklich stolz auf mich und findet
> dass ich mit dem Kopftuch (ja, das muss halt) noch
> viel schoener bin als seine beiden anderen Frauen.
>
> So, jetzt wisst ihr, was alles HAETTE geschehen
> koennen. Ich will noch eben loswerden, dass ich keine
> Gehirnerschuetterung, Pillen, Baby,
> Geschlechtskrankheit oder Freund habe. Ich habe 'ne 4
> in Rechtskunde und 'ne 5 in Philosophie und wollte
> eigentlich nur deutlich machen, dass das kein Desaster
> ist...
>
> Also, immer cool bleiben :-)
>
> Eure Euch liebende Tochter ...


TOD EINER UNSCHULDIGEN

Ich ging zu einer Party, Mami, und dachte an Deine Worte.
Du hattest mich gebeten, nicht zu trinken, und so trank ich keinen Alkohol.
Ich fühlte mich ganz stolz, Mami, genauso, wie Du es vorhergesagt hattest.
Ich habe vor dem Fahren nichts getrunken, Mami, auch wenn die anderen sich mokierten.
Ich weiß, dass es richtig war, Mami, und dass Du immer recht hast.
Die Party geht langsam zu Ende, Mami, und alle fahren weg.
Als ich in mein Auto stieg, Mami, wusste ich, dass ich heil nach Hause kommen würde:
aufgrund Deiner Erziehung - so verantwortungsvoll und fein.
Ich fuhr langsam an, Mami, und bog in die Strasse ein.
Aber der andere Fahrer sah mich nicht, und sein Wagen traf mich mit voller Wucht.
Als ich auf dem Bürgersteig lag, Mami, hörte ich den Polizisten sagen, der andere sei betrunken.
Und nun bin ich diejenige, die dafür büßen muss.
Ich liege hier im Sterben, Mami, ach bitte, komm' doch schnell.
Wie konnte mir das passieren? Mein Leben zerplatzt wie ein Luftballon.
Ringsherum ist alles voll Blut, Mami, das meiste ist von mir.
Ich höre den Arzt sagen, Mami, dass es keine Hilfe mehr für mich gibt.
Ich wollte Dir nur sagen, Mami, ich schwöre es, ich habe wirklich nichts getrunken.
Es waren die anderen, Mami, die haben einfach nicht nachgedacht.
Er war wahrscheinlich auf der gleichen Party wie ich, Mami.
Der einzige Unterschied ist nur: Er hat getrunken, und ich werde sterben.
Warum trinken die Menschen, Mami? Es kann das ganze Leben ruinieren.
Ich habe jetzt starke Schmerzen, wie Messerstiche so scharf.
Der Mann, der mich angefahren hat, Mami, läuft herum, und ich liege hier im Sterben.
Er guckt nur dumm.
Sag' meinem Bruder, dass er nicht weinen soll, Mami.
Und Papi soll tapfer sein. Und wenn ich dann im Himmel bin, Mami,
schreibt "Papis Mädchen" auf meinen Grabstein.
Jemand hätte es ihm sagen sollen, Mami,
nicht trinken und dann fahren.
Wenn man ihm das gesagt hätte, Mami, würde ich noch leben.
Mein Atem wird kürzer, Mami, ich habe große Angst.
Bitte, weine nicht um mich, Mami. Du warst immer da, wenn ich Dich brauchte.
Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe:
Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?

 

ANMERKUNG: Dieser Text in Gedichtform war an der
Springfield High School (Springfield, VA, USA)in Umlauf, nachdem eine Woche zuvor
zwei Studenten bei einem Autounfall getötet wurden.
Unter dem Gedicht steht folgende Bitte:

JEMAND HAT SICH DIE MÜHE GEMACHT, DIESES GEDICHT ZU SCHREIBEN.
GEBEN SIE ES BITTE AN SO VIELE MENSCHEN WIE MÖGLICH WEITER.
WIR WOLLEN VERSUCHEN, ES IN DER GANZEN WELT ZU VERBREITEN,
DAMIT DIE LEUTE ENDLICH BEGREIFEN, WORUM ES GEHT

 

Auch Sie sollten mitmachen und dieses Gedicht kopieren.
Es passieren einfach noch viel zu viele Unfälle
aufgrund von Alkohol auf den Straßen,
bei denen immer wieder Unschuldige zu Tode kommen.
Helfen Sie mit, dieses Gedicht soll um die ganze Welt gehen!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

GEDICHT EINES FARBIGEN:

Wenn ich geboren werde, bin ich schwarz,

Wenn ich aufwachse,

Wenn mir schlecht ist,

Wenn es mich friert,

Wenn ich sterbe,

 

Aber DU!!!!

 

Wenn du geboren wirst, rosa

Wenn du aufwächst, weiß

Wenn dir schlecht ist, blau

Wenn du stirbst, violett

 

Und DU nennst MICH einen Farbigen???

Zehn kleine Raucherlein,
die schliefen rauchend ein.
                                                                                      Prompt ging ein Bett in Flammen auf:                     
Da waren´s nur noch neun.

Neun kleine Raucherlein,
die rauchten auf der Wacht.
Den einen hat der Feind erspäht:
Da waren´s nur noch acht.

Acht kleine Raucherlein,
die rauchten selbst beim Lieben.
Das halt das beste Herz nicht aus:
Da waren´s nur noch sieben.

Sieben kleine Raucherlein,
die trafen eine Hexe,
die Appetit auf Rauchfleisch hatte:
Da waren´s nur noch sechse.

Sechs kleine Raucherlein,
die haben laut geschümpft
auf einem Abstinenzlertreff:
Da war´n sie noch zu fümpft.

Fünf kleine Raucherlein,
die neckten einen Stier.
Der eine blies ihm Rauch ins Auge:
Da waren´s nur noch vier.

Vier kleine Raucherlein,
die reisten nach Shanghai.
Der eine rauchte Opium:
Da waren´s nur noch drei.

Drei kleine Raucherlein,
die rauchten auf dem Klo.
Das Klo war voll von Biogas:
Da waren´s nur noch zwo.

Zwei kleine Raucherlein,
die spielten was Gemeines -
wer mehr Zigarren essen kann:
Da gab es nur noch eines.

DIE LETZTE STROPHE FÜR DEN SADISTEN:

Das letzte kleine Raucherlein
bekam zwei Raucherbeene.
Sein Rollstuhl rollte vor´ne Walze:
Man fand nur noch zehn Zähne.

DIE LETZTE STROPHE FUER DEN ZYNIKER:

Das letzte kleine Raucherlein
schwor ab dem Nikotin.
Es hörte mit dem Rauchen auf:
Jetzt spritzt es Heroin.

DIE LETZTE STROPHE FUER DEN UNVERBESSERLICHEN OPTIMISTEN:

Das letzte kleine Raucherlein,
das zeugte rasch neun Söhne
und zeigte ihnen, wie man raucht:
Da waren´s wieder zehne.

 

Wizo
Arsch im Raum der Zeit

Ich bin schwul ich bin jüdisch
und ein Kommunist dazu
ich bin schwarz und behindert,
doch genauso Mensch wie du
Ich bin hoch intelligent und
doch so Blöd wie Sauerkraut
Ich bin schön
ich bin häßlich
Ich bin fett und gut gebaut
Es gib nichts, nichts
was dich besser macht als mich,
denn auch du hast deine Fehler
deine Fehler so wie ich
und die Fehler sind nicht falsch
denn sie gehörn zu dir und mir
und wenn du’s nicht auf die Reihe
kriegst kann niemand was dafür

Du bist einer von Milliarden
und das mußt du Akzeptieren
Du bist einer von Milliarden
Ärschen aus der Welt!

Deine Werte, deine Norm,
die Moral und das Gesetz
sind entbehrlich und ersetzbar
Überflüssiges Geschwätz
heute Glücklich morgen nichtig 
übermorgen umgekehrt
was hier richtig oder wichtig
ist wo anders ohne wert
Deine Götter, deine Kirchen
glauben, beten , religion
heute Heilig , morgen Frevel
übermorgen glatter Hohn
Und das Geld und der Ruhm
Und die Unvergänglichkeit
sind bei näherem betrachten
führ'n Arsch

Du bist nicht der
Mittelpunkt des Universums
Du bist nur ein
Arsch im Raum der Zeit

 

 

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!